www.feuerwehr-baddoberan.de
Feuerwehr Urgestein wird 80

Montag, 31.07.2006 | 16:19  


Willi Lange ist am 28.07. 80 Jahre alt geworden. Für uns, die Kameraden der FF Bad Doberan Grund genug ihm einen kleinen Besuch abzustatten. Und so machten sich rund 25 Kameraden auf in Richtung Parkentiner Landweg. Unterstützt wurden die Kameraden dabei vom Spielmannszug der Feuerwehren Kröpelin und Neubukow. Diese brachten Willi vor seinem Haus mehrere Stücke aus ihrem Repertroir.
Anschließend überreichte die Wehrführung zwei kleine Präsente und die Kameraden hatten Zeit Willi persönlich zu beglückwünschen.
Willi Lange wird den meisten Doberanern sicher nicht als Blaurock bekannt sein, sondern eher als Bezirksschornsteinfeger. In seiner schwarzen Kluft zog er Jahre lang durch die Straßen Doberans und war ein gerngesehner Glücksbringer. Bei der Feuerwehr war er für seine Leichtigkeit bei der Drehleiterbesteigung über die Stadtgrenzen hinaus bekannt.
Und so durfte natürlich auch zum 80 eine Fahrt mit der Drehleiter nicht fehlen. Zwar diesmal etwas bequemer aus dem Korb heraus, dafür aber mit einem herrlichen Blick bei wunderschönen Wetter wie Willi im Anschluss berichtete.
Die Kameraden ließen sich unterdessen am Buffet verwöhnen. Enzi weihte zum Essen die neue vom Feuerwehrverein finanzierte Musikanlage ein und schmetterte Lautstark das Lied vom Molli, sehr zu Freude eines Taxifahrenden Feuerwehrmannes, in die Runde. Und so ging ein sehr schöner Geburtstag im Parkentiner Landweg zu Ende.


Bilder


Fahrzeuge im Parkentiner Landweg. Spalierstehen Spielmannszug der Feuerwehren Kröpelin und Neubukow beim Ständchen bringen 
Willi bedankt sich sichtlich gerührt bei allen Kameraden Fahrt mit der Drehleiter Willi im Drehleiterkorb 
Sichtlich Beeindruckt Fahrzeuge im Parkentiner Landweg. Drehleiterpark voll ausgefahren 
Auch die Verwandschaft durfte das eigene Heim einmal von oben sehen Derweil lassen sich die Kameraden das reichhaltige Buffet schmecken Blick Richtung Wasserturm 
Blick auf Buchenberg Schule Blick Richtung Althof mit Getreidesilo Blick Richtung Wohngebiet Parkentiner Landweg