www.feuerwehr-baddoberan.de
Mobiler Rauchverschluss übergeben

Mittwoch, 09.10.2013 | 16:43  


Um Menschenleben zu retten und Sachwerte zu schützen, stattet die Provinzial freiwillige Feuerwehren in Mecklenburg-Vorpommern mit mobilen Rauchverschlüssen aus. Bereits auf der letzten Mitgliederversammlung im Juni konnte durch das Bezirkskommissariat der Provinzial Bad Schwartau, vertreten durch Herrn Reinhard Frohne, ein mobiler Rauchverschluss an die Freiwillige Feuerwehr Bad Doberan übergeben werden.

Mobile Rauchverschlüsse sehen aus wie ein Duschvorhang und lassen sich sehr einfach und mit wenigen Handgriffen in den Türrahmen klemmen. Bei Brandeinsätzen besteht immer die Gefahr, dass durch das Öffnen von Türen, Rauch in den Rettungsweg dringt. Dieser ist extrem giftig und bei hoher Konzentration können bereits wenige Atemzüge tödlich sein.

Mit einem mobilen Rauchverschluss lassen sich Treppenräume und Flure als Rettungswege für die Selbst- und Fremdrettung rauchfrei gehalten und Rauchgasinhalationen vermieden werden.
Den Feuerwehrfrauen und -männern bieten die Rauchverschlüsse zusätzliche Sicherheit. Das Material des Vorhangs ist schwer entflammbar, somit können sich die vorgehenden Trupps hinter den Rauchverschlüssen in Sicherheit gehen. Das senkt die Gefahr, nach dem Öffnen der Tür durch Stichflammen verletzt zu werden.

Der mobile Rauchverschluss kann nach dem Ende der Löscharbeiten in der Zugangstür zum Brandbereich verbleiben und daher auch nach dem Abstellen des Lüfters eine Rauch- und Geruchsausbreitung reduzieren.

Nach einer intensiven Schulung aller Atemschutzgeräteträger im September, wird der mobile Rauchverschluss in Zukunft standartmäßig vom Angriffstrupp in den Einsatz mit vorgenommen.

Die Provinzial Bad Schwartau ist seit mehr als 20 Jahren der Sachversicherer aller städtischen Einrichtungen der Stadt Bad Doberan.



Bilder