www.feuerwehr-baddoberan.de
Ausbildung Eisrettung

Mittwoch, 08.02.2017 | 08:24  


Zu den vielfältigen Aufgaben der Feuerwehr zählt auch die Rettung von Personen, die im Eis eingebrochen sind. Da sich in unserem Gemeindegebiet mehrere Teiche befinden, steht in der Winterzeit auch immer wieder das Thema Eisrettung, weit oben, auf dem Dienstplan.

Diesmal konnte das bereits erlernte Wissen in die Praxis umgesetzt werden, dazu wurde die Ausbildung in die Bad Doberaner Neue Reihe, zum dortigen Schmarlteich, verlegt. Die Ausbilder Björn Kinner, Christian Gläser und Philipp Vanheiden hatten sich auf das Thema vorbereitet und bildeten die Kameraden an insgesamt 3 Station weiter.

An Station 1 ging es um die Handhabung der vorhandenen Überlebensanzüge und des Eisrettungsschlittens vom Rüstwagen 2 –Kran. Ebenfalls konnten sich dort die Kameraden im Fangleinenwerfen üben, um einem verunfallten schnellstmöglich Hilfe zu gewähren und dem Verunfallten ein Rettungshilfsmittel zuzuwerfen.
An Station 2 wurde die Rettung aus einem Teich mittels Leinen durchgeführt. Durch die Verbindung mehrere Feuerwehrleinen wurde eine Schlinge um den Teich gezogen, um so eine verunfallte Person zu retten. Dazu wurde das werfen eines Rettungsrings geübt.
Für die Maschinisten galt es die Drehleiter so in Stellung zu bringen, dass eine Rettung auch Unterflur möglich ist. Dies konnte durch eine spezielle Veränderung Abstützung erreicht werden, so dass das Leiterpodest in Richtung Unfallstelle geneigt wurde.
An Station 3 gab es einen medizinischen Teil, bei dem auf die Erste Hilfe Maßnahmen bei Unterkühlungen und den Möglichkeiten mit eigenen Gerätschaften eingegangen wurde.



Bilder