Freiwillige Feuerwehr der Stadt Bad Doberan
      Freiwillige Feuerwehr der Stadt Bad Doberan
135 Jahre Feuerwehr 1882-2017 - Freiwillige Feuerwehr Bad Doberan
 
       
 
   Donnerstag, der 19.10.2017  

Einsatzbericht 15 - 2004


Einsatznummer: 15 - 2004
Datum: 24.02.2004
Wochentag: Dienstag
Alarmzeit: 15:40
Einsatzdauer: 350 min
Einsatzart: TH Kraftstoffaustritt 
 
 Brandeinsatz
 Technische Hilfeleistung
Einsatzort: BAB20, Höhe Raststätte Fuchsberg
Einsatzinfo: Um 15.39 Uhr löste die Leitstelle Alarm für beide Rufgruppen der FF Bad Doberan aus. Nach einem Verkehrsunfall auf der BAB 20 drohten aus einem verunglückten LKW Diesel und Hydrauliköl auszulaufen. Aufgrund des Alarmierungsstichwortes „HGUK“ (Hilfeleistung Gefahrgutunfall - klein) rückte eine Gruppe des Gefahrgutzuges des Landkreises Bad Doberan mit ELW I, GW-G II, RW II-Kran und TLF 16/25 aus. Die weiteren Kräfte des Gefahrgutzuges (FF Sanitz, FF Neubukow, FF Nienhagen) wurden aufgrund des relativ geringen Schadensumfanges nicht mitalarmiert.
Nach einer längeren Fahrt über die A 20 erreichten wir die Einsatzstelle in Höhe der Raststätte „Fuchsberg“, Fahrtrichtung Lübeck. Die Feuerwehren aus Glasin und Neukloster (LK Nordwestmecklenburg) war bereits vor Ort und hatten erste Sicherungsmaßnahmen durchgeführt. Der Fahrer, der bereits durch einen Polizisten aus seiner misslichen Lage befreit worden war, befand sich zu diesem Zeitpunkt bereits mit dem Rettungswagen auf dem Weg ins Krankenhaus.
Unsere Aufgabe an der Einsatzstelle bestand darin, die jeweils etwa 100 Liter Diesel und Hydrauliköl des Unfallfahrzeuges abzupumpen und somit eine Gefährdung der Umwelt auszuschließen. Glücklicherweise wurden beide Tanks beim Unfall nicht beschädigt. Mit Hilfe der Handmembranpumpe des GW-G wurde der Diesel in Auffangkanister umgefüllt. Der Hydrauliktank konnte durch einen Schlauch in 2 Ersatzgefäße abgelassen werden. Anschließend wurde mit Hilfe zweier Fremdfirmen und der Autobahnmeisterei die Fahrbahn von der Gerste beräumt und der Rest der Ladung in ein Ersatzfahrzeug umgefüllt. Erst danach konnte, mit Hilfe von zwei schweren Bergefahrzeugen, der LKW geborgen werden. Da die Dunkelheit zwischenzeitlich einsetzte, wurde die Einsatzstelle mit insgesamt 8 Halogenstrahlern weiträumig ausgeleuchtet.
Gegen 21.30 Uhr waren alle 4 Fahrzeuge der FF Bad Doberan wieder einsatzbereit am Standort zurück.
Fahrzeuge:  ELW 1
 TLF 16/25
 RW2-Kran
 GWG 2

Einsatzbilder:
Die Einsatzstelle auf der BAB 20. Die Fahrt für den Gerstelaster endete im Lärmschutzwall der Raststätte Fuchsbergs. Der Verkehr Richtung Lübeck konnte über die Raststätte weiterfließen. Rechts der GW-GII der FF Bad Doberan. Unmittelbar nach dem erreichen der Einsatzstelle wurde mit dem umpumpen der ca. 100 Liter Dieselkraftstoff begonnen. Mit der eingesetzten Handmembranpumpe konnte dies schnell und ohne großen Aufbau von Umweltpumpen geschehen. Ebenfalls an der Einsatzstelle, die Feuerwehren aus Neukloster und Glasin (beide Landkreis Nordwestmecklenburg) 

« vorheriger Einsatz «
14 - 2004, TH Personenrettung
» nächster Einsatz »
16 - 2004, Brand Container

Hinweis zu den Einsatzberichten:

Die Freiwillige Feuerwehr Bad Doberan weist ausdrücklich darauf hin, dass die hier zu findenden Informationen, aus Sicht der Feuerwehr Bad Doberan geschrieben sind. Es wird keine Haftung für die Texte und Aussagen übernommen.

Alle Informationen sind OHNE GEWÄHR!


Bilder von Einsätzen

Einsatzbilder werden erst gemacht, wenn das Einsatzgeschehen es zulässt. Veröffentlichte Bilder sollen auf der einen Seite zum Nachdenken anregen, auf der anderen Seite dienen sie der Aus- und Weiterbildung unserer Kameraden. Bitte haben sie dafür Verständnis, das nicht jeder Einsatz dokumentiert werden kann.







Mecklenburg-Vorpommern

Freiwillige Feuerwehr Bad Doberan auf facebook

Fox112 Verwaltung - Landkreis Rostock



 
 

Kontakt

Notfallnummern

Thünenhof 2 Feuerwehr: 112  
18209 Bad Doberan Rettungsdienst: 112  
038203 / 62495 Polizei: 110  
mail@feuerwehr-baddoberan.de Giftnotrufzentrale: 0361 / 730730  
Kontaktformular Ärtzlicher Bereitschaftsdienst: 116 117  
    weitere Notfallnummern...

 
© 2000 - 2017 Freiwillige Feuerwehr Bad Doberan. Alle Texte, Bilder und Logos unterliegen dem Urheberrecht.