Freiwillige Feuerwehr der Stadt Bad Doberan
      Freiwillige Feuerwehr der Stadt Bad Doberan
135 Jahre Feuerwehr 1882-2017 - Freiwillige Feuerwehr Bad Doberan
 
       
 
   Dienstag, der 17.10.2017  

Einsatzbericht 60 - 2006


Einsatznummer: 60 - 2006
Datum: 27.04.2006
Wochentag: Donnerstag
Alarmzeit: 10:45
Einsatzdauer: 255 min
Einsatzart: TH Öl auf Gewässer 
 
 Brandeinsatz
 Technische Hilfeleistung
Einsatzort: Kühlungsborn, Bootshafen
Einsatzinfo: Alle Jahre wieder. So oder so ähnlich dachten sicherlich einige Kameraden als heute gegen 10:45 Uhr Vollalarm für die FF Bad Doberan gegeben wurde.
Öl auf Gewässer, Yachthafen Kühlungsborn, hieß die Funkmeldeempfängerdurchsage der Leitstelle, wie bereits am 5.1. letzten Jahres. Bereits eine Minute vorher wurde die zuständige Stützpunktfeuerwehr Kühlungsborn alarmiert. Zeitgleich mit der Feuerwehr Bad Doberan wurde auch das Technische Hilfswerk (THW) Ortsverband Bad Doberan alarmiert.
Alle 3 Einheiten sind sowohl ausgebildet sowie auch ausgerüstet um Einsätze mit Gewässerverunreinigungen zu bekämpfen. So verfügt die FF Kühlungsborn über einen Ölwehranhänger mit 200m Ölsperren zum einkreisen von Öllachen. Darüber hinaus kann die FF Kühlungsborn über zwei Schlauchboote mit 50 PS und 20 PS zurückgreifen.
Die FF Bad Doberan verfügt, neben dem speziell für Ölwehreinsätze ausgerüsteten Gerätewagen- Gefahrgut, über ein baugleiches, 50 PS Motorboot, sowie ebenfalls über einen Ölwehranhänger mit 200m Ölsperren, sowie einen Ölwehranhänger mit einer Skimmer-Anlage zur Ölabscheidung.
Das THW Bad Doberan kann bei der Ölbekämpfung aus den Vollen schöpfen. So ist der OV Bad Doberan als einer von 2 Stützpunkten in M-V mit einer Fachgruppe Ölschaden (B) ausgestattet. Dies beinhaltet Spezialtechnik wie Absorber-Ölsperren, größere Skimmer-Einheiten oder auch das Kettenfahrzeug Häglund.
Vom Gerätehaus Bad Doberan machten sich zuerst der GW-G mit Ölwehranhänger 1 und das Tanklöschfahrzeug 16 mit Ölwehranhänger 2 auf den Weg nach Kühlungsborn. Es folgte im kurzen Abstand der Rüstwagen. Vor Ort bot sich folgende Lage.
Im Yachthafenbecken war ein großflächig schimmernder Ölteppich zu sehen. Dieser trieb dank der heutigen Wind- und Strömungsrichtung in Richtung Slip-Anlage. Hier baute die FF Kühlungsborn bereits ihre 200m Ölsperre auf und kreiste die Fläche ein.
Als Ursache für die Herkunft des Öls wurde der Zulauf des Fulgenbaches ausgemacht. Hier setzte die FF Bad Doberan eine weitere Ölsperre. Diese wurde im Verlauf des Einsatzes mit einer Absorber-Sperre ergänzt.
Die Einsatzleitung lag beim Kreisbrandmeister des Landkreises Bad Doberan, Maik Tessin.
Nach Absprache mit der Einsatzleitung baute die FF Bad Doberan ihre Skimmer-Anlage am Hafenrand auf. Dazu wurden beide Boote der FF Kühlungsborn zum Ausrichten der Umlenkrollen eingesetzt. Unterdessen traf auch der Einsatzleitwagen der FF Bad Doberan in Kühlungsborn ein. Er brachte vor allem das Motorboot der FF Bad Doberan als Reserveboot zur Einsatzstelle. Besetzt wurde er mit nachrückenden Kameraden.
Nach dem Eintreffen des THW wurde eine weitere Skimmer-Anlage in Betrieb genommen. Diese übernahm auch die Restarbeiten. Der Einsatz für die FF Bad Doberan dauerte über 4 Stunden. Allein das reinigen des eingesetzten Materials im Gerätehaus nahm fast eine Stunde in Anspruch.
Fahrzeuge:  ELW 1
 TLF 16/25
 RW2-Kran
 GWG 2
 FwA Boot

Einsatzbilder:
Einsatzort Yachthafen Kühlubgsborn Boot 2 Kühlungsborn beim Schlängel auslegen Boot 1 Kühlungsborn 
Einsatzfahrzeuge FF Bad Doberan Gerätewagen- Gefahrgut (hi.) und Tanklöschfahrzeug 16 (vo.) Einsatzfahrzeuge FF Kühlungsborn 
Mannschaftstransportwagen Feuerwehr Technische Zentrale (Kreisbrandmeister) sowie Mannschaftstransportwagen THW Motorboot FF Bad Doberan  Einlauf Fulgenbach 
Skimmer Bad Doberan im Einsatz Das THW trifft ein Boot 1 und 2 FF Kühlungsborn 
Mob-Skimmer im Einsatz, links vorher, rechts nachher  Öl-Wasser-Gemisch Abscheideeinheit 
Mob unbenutzt (unten) und benutzt Umlenkrolle Skimmer THW im Einsatz 
Kurz vor Einsatzende 

« vorheriger Einsatz «
59 - 2006, Brand Gartenlaube
» nächster Einsatz »
61 - 2006, Brand Schuppen

Hinweis zu den Einsatzberichten:

Die Freiwillige Feuerwehr Bad Doberan weist ausdrücklich darauf hin, dass die hier zu findenden Informationen, aus Sicht der Feuerwehr Bad Doberan geschrieben sind. Es wird keine Haftung für die Texte und Aussagen übernommen.

Alle Informationen sind OHNE GEWÄHR!


Bilder von Einsätzen

Einsatzbilder werden erst gemacht, wenn das Einsatzgeschehen es zulässt. Veröffentlichte Bilder sollen auf der einen Seite zum Nachdenken anregen, auf der anderen Seite dienen sie der Aus- und Weiterbildung unserer Kameraden. Bitte haben sie dafür Verständnis, das nicht jeder Einsatz dokumentiert werden kann.







Mecklenburg-Vorpommern

Freiwillige Feuerwehr Bad Doberan auf facebook

Fox112 Verwaltung - Landkreis Rostock



 
 

Kontakt

Notfallnummern

Thünenhof 2 Feuerwehr: 112  
18209 Bad Doberan Rettungsdienst: 112  
038203 / 62495 Polizei: 110  
mail@feuerwehr-baddoberan.de Giftnotrufzentrale: 0361 / 730730  
Kontaktformular Ärtzlicher Bereitschaftsdienst: 116 117  
    weitere Notfallnummern...

 
© 2000 - 2017 Freiwillige Feuerwehr Bad Doberan. Alle Texte, Bilder und Logos unterliegen dem Urheberrecht.