Freiwillige Feuerwehr der Stadt Bad Doberan
      Freiwillige Feuerwehr der Stadt Bad Doberan
135 Jahre Feuerwehr 1882-2017 - Freiwillige Feuerwehr Bad Doberan
 
       
 
   Montag, der 23.10.2017  

2011 Starkregen

Im Sommer 2011 hielt starker anhaltender Regen die Einsatzkräfte aus der Region Bad Doberan in Bewegung.




2011 Starkregen
06.06. bis 05.09.2011

Der Beginn für eine Reihe von schweren Unwettern war am 06. Juni. Über der Stadt braute sich eine dicke schwarze Wolke zusammen. Die Wehrführung die gerade bei der Erkundung für die Ausbildungseinheit im Retschower Forst unterwegs war, kam kaum wieder trocken nach Hause, da wurde auch schon Vollalarm für die Feuerwehr der Kreisstadt ausgelöst.
Durch die schweren Regenfälle im Stadtgebiet von Bad Doberan liefen eine Vielzahl von Kellern und Geschäftsräume voller Wasser. Kurz vor 20 Uhr machten sich die ersten Einsatzkräfte zur Beseitigung der Schäden auf den Weg, die letzten waren erst gegen 1:30 Uhr in der Nacht wieder im Gerätehaus. Den längsten Einsatz hatten die Einsatzkräfte im Geschäftshaus Am Markt unter einer Bäckereifiliale. Insgesamt wurden an diesem Tag durch die Feuerwehr Bad Doberan 11 Einsatzstellen abgearbeitet.

In der Nacht zum 22. Juni braute sich erneut ein großes Unwetter über dem Ortsteil Heiligendamm zusammen. Es regnete die ganze Nacht, sehr ausgiebig. Gegen 12:15 Uhr der erste Alarm, ein Baumhindernis. Der Einsatz war gerade abgearbeitet da wurden wir zur Median Klinik nach Heiligendamm gerufen. Dieser Einsatz zog sich über 570 Minuten hin und konnten nur mit Unterstützung von anderen Feuerwehren bekämpft werden. Während des Einsatzes wurden immer wieder Kräfte herausgelöst um Bäume zu beseitigen und Keller leer zu pumpen. Das auf der Rennbahn geplante Searock Festival mit über 10000 Teilnehmern musste aus Sicherheitsgründen abgesagt werden. Teilnehmer die bereits die Tage zuvor angereist waren und auf der Rennbahn übernachteten versanken im Matsch und mussten evakuiert werden.

Kurze Erholungspause, bis zum 29. Juli. Wieder freitags, pünktlich um 8:00 Uhr, das erste Mal Alarm für die Feuerwehr der Stadt Bad Doberan. Es wurde zu einem Wasserschaden in den Pfarrkoppelweg gerufen. Was dann folgte war ein Großeinsatz der sich über mehrere Tage hinzog. Insgesamt galt es 31 Einsätze vom 29. bis zum 31. Juli abzuarbeiten. Es wurde an den verschiedenen Einsatzstellen im Stadtgebiet und im Umland 2820 Minuten Hilfe geleistet, was umgerechnet ca. 47 Stunden ergibt. Eine Straßenbrücke in der Fritz-Reuter-Straße wurde unterspült und stürzte ein.

Die Kameraden der Feuerwehr Bad Doberan kommen nicht zur Ruhe. Vom 06. bis 09. August, das gleich Szenario wie in den Wochen davor. Bereits das dritte Wochenende in Folge wurde die Region um Bad Doberan von schwerem Starkregen heimgesucht. So mussten am dritten Wochenende 23 Einsätze durch die Wehr abgearbeitet werden. Schwerpunkte dabei waren die Median Klinik in Heiligendamm, ein Übertritt des Feuerlöschteiches konnte an diesem 3ten Wochenende nicht mehr verhindert werden. Pro Minute wurden Zeitweise über 20m³ Wasser aus dem Regenrückhaltebecken gepumpt. Zweiter Schwerpunkt war der Alexandrinenplatz, hier hatte sich ein 5m breiter Bach gebildet der sich in das Stadtgebiet verteilte. So mussten hier mehrere Keller und ganze Straßenzüge vom Wasser befreit werden. Dann, nach einer kurzen Verschnaufpause für die Feuerwehrleute, wurde um 12:45 Uhr Vollalarm für die Wehr aus Bad Doberan ausgelöst. Ein Deich in den Stutwiesen, zwischen Bad Doberan und Rethwisch, drohte komplett aufzuweichen und die umliegenden Gemeinden zu fluten. Mit Unterstützung der Feuerwehren aus Reddelich, Retschow, Hohenfelde, Radegast, Biendorf und Westenbrügge gelang es den Deich mit Sandsäcken zu sichern.

Am frühen Morgen des 05. September fing es wieder in Strömen an zu regnen. Da der Boden das neue Wasser nicht mehr aufnehmen konnte. Mussten wieder 4 Einsatzstellen abgearbeitet werden.
Glücklicherweise endet hier die Serie an Einsätzen und eine ganze Region kann sich von den letzten Wochen erholen.


Unwetter Mo. 06.06.2011 - Di. 07.06.2011
Beginn Ende Anzahl Dauer Pausen
39 - 06.06.2011 - 12:15 49 - 07.06.2011 - 01:30
11
13:15
   
  Einsätze
11
13:15
  Pausen
0:00
  Zeitraum
13:15
längster Einsatz:
Wasserschaden, Bad Doberan, Am Markt, E-Nr 49: 06.06. 22:40 bis 07.06. 01:30
2h 50min


1. Unwetterwochenende Fr. 22.07.2011 - Sa. 23.07.2011
Beginn Ende Anzahl Dauer Pausen
58 - 22.07.2011 - 12:15 62 - 22.07.2011 - 20:00
5
07:45
Pause  
01:35
63 - 22.07.2011 - 21:35 63 - 22.07.2011 - 23:10
1
01:35
Pause   
04:50
64 - 23.07.2011 - 04:00 64 - 23.07.2011 - 05:30
1
01:30
Pause   
04:10
65 - 23.07.2011 - 09:40 65 - 23.07.2011 - 10:45
1
01:05
Pause   
11:15
66 - 23.07.2011 - 22:00 66 - 23.07.2011 - 22:50
1
00:50
       
  Einsätze
9
12:45
  Pausen
21:50
  Zeitraum
34:35
längster Einsatz:
Wasserschaden, Heiligendamm, Median Klinik, E-Nr 59: 22.07. 12:50 bis 22.07. 22:20
9h 30min


2. Unwetterwochenende Fr. 29.07.2011 - So 31.07.2011
Beginn Ende Anzahl Dauer Pausen
68 - 29.07.2011 - 08:10 90 - 29.07.2011 - 19:35
23
11:25
Pause  
08:10
91 - 30.07.2011 - 03:45 95 - 30.07.2011 - 09:35
5
05:50
Pause   
04:50
96 - 30.07.2011 - 12:00 98 - 30.07.2011 - 21:20
3
09:20
Pause   
11:45
99 - 31.07.2011 - 09:05 99 - 31.07.2011 - 09:30
1
00:25
       
  Einsätze
32
27:00
  Pausen
22:20
  Zeitraum
49:20
längster Einsatz:
Wasserschaden, Admannshagen, Lindenstraße, E-Nr 96: 30.07. 12:00 bis 30.07. 21:20
9h 20min


3. Unwetterwochenende Sa. 06.08.2011 - Di 09.08.2011
Beginn Ende Anzahl Dauer Pausen
101 - 06.08.2011 - 20:40 121 - 07.08.2011 - 09:05
21
12:25
Pause  
03:30
122 - 07.08.2011 - 12:35 123 - 07.08.2011 - 21:15
2
08:40
Pause   
14:45
124 - 08.08.2011 - 12:00 124 - 08.08.2011 - 12:35
1
00:35
Pause   
20:45
125 - 09.08.2011 - 09:20 125 - 09.08.2011 - 09:50
1
00:30
Pause   
04:20
126 - 09.08.2011 - 14:10 126 - 09.08.2011 - 20:40
1
06:30
       
  Einsätze
26
28:40
  Pausen
43:20
  Zeitraum
72:00
längster Einsatz:
Deichsicherung, Bad Doberan, Stutwiesen, E-Nr 123: 07.08. 12:45 bis 21:15
8h 30min





Fotogalerie



Unwettereinsätze 29. Juli 2011 Unwettereinsätze 29. Juli 2011  29.07.2011  







Mecklenburg-Vorpommern

Freiwillige Feuerwehr Bad Doberan auf facebook

Fox112 Verwaltung - Landkreis Rostock



 
 

Kontakt

Notfallnummern

Thünenhof 2 Feuerwehr: 112  
18209 Bad Doberan Rettungsdienst: 112  
038203 / 62495 Polizei: 110  
mail@feuerwehr-baddoberan.de Giftnotrufzentrale: 0361 / 730730  
Kontaktformular Ärtzlicher Bereitschaftsdienst: 116 117  
    weitere Notfallnummern...

 
© 2000 - 2017 Freiwillige Feuerwehr Bad Doberan. Alle Texte, Bilder und Logos unterliegen dem Urheberrecht.