Freiwillige Feuerwehr der Stadt Bad Doberan
      Freiwillige Feuerwehr der Stadt Bad Doberan
136 Jahre - 22.04.2018 - Freiwillige Feuerwehr Bad Doberan
 
       
 
   Dienstag, der 25.09.2018  

Gefahrgutlager in Kägsdorf durchgeführt

Mittwoch, 27.09.2006 | 10:33  


Nach dem das mittlerweile traditionelle Ausbildungswochenende des Gefahrgutzuges Bad Doberan letztes Jahr leider nicht durchgeführt werden konnte, stand dieses Wochenende eine Neuauflage an. 2003 und 2004 fand das Lager auf dem Gelände der FF Bad Doberan statt. Diesmal wurde das Quartier in der Feuerwehr Technischen Zentrale (FTZ) Kägsdorf des Landkreises Bad Doberan aufgeschlagen. Neben der Atemschutzstrecke, der Atemschutzwerkstatt und der zentralen Schlauchpflege findet hier auch die Basisausbildung aller Feuerwehrkameraden des Landkreises Bad Doberan statt.

Am Gefahrgutlager nahmen alle Komponenten des Gefahrgutzuges des Landkreises Bad Doberan teil. Dieser gliedert sich in folgende Einheiten:
- FF Nienhagen mit ABC-Erkkw (Messtrupp)
- FF Bad Doberan mit GW-G und FwA-Dekon(P)
- FF Neubukow mit LF-16 TS (CSA)
- FF Sanitz mit GW-G und LF-16 TS
Neben der laufenden Ausbildung innerhalb der Feuerwehr ist das gemeinsame üben aller Kräfte überaus wichtig. Nur so kann das Zusammenspiel an der Einsatzstelle reibungslos ablaufen.

Dazu wurde bereits am Freitagabend in der FTZ Quartier bezogen. Im Anschluss daran stand Theorie auf dem Lehrplan. Olaf Schulz von der Berufsfeuerwehr Rostock und zugleich stellv. Kreisbrandmeister hielt dazu einen 1,5h Vortrag.

Der Samstag stand dann im Zeichen der Praxis. Gestärkt durch ein reichhaltiges Frühstück ging es zur Stationsausbildung. An insgesamt 4 Stationen wurden die Grundlagen im Bereich der Gefahrgutbekämpfung aufgefrischt und vertieft.
1. Station: Abdichtmaterial im Gefahrguteinsatz, speziell bei Tankwagen
2. Station: Pumpen, Aggregate und Behälter des Gerätewagen-Gefahrgut (GW-G)
3. Station: Chemikalienschutzanzug und Notfalltraining
4. Station: Erden
Nach der Mittagspause folgte die Präsentation von zwei Neuerungen innerhalb des Gefahrgutzuges. So ist endlich die Dekon-Komponente des Bad Doberaner Feuerwehr vollständig. Auch wenn sie nach wie vor nicht über einen Bundeseinheitlichen Dekontaminationslastkraftwagen "Personen" verfügt, so konnte doch mit dem Feuerwehranhänger-Dekon der FF Bad Doberan ein Provisorium geschaffen werden. Beladen ist der Anhänger im Wesentlichen mit:
- einem Schnelleinsatzzelt
- 3 Dekon-Duschen
- einem Warmwassererhitzer
sowie dem dazugehörigen Zubehör. Er wird in der Regel vom Tanklöschfahrzeug 01/23 gezogen. Die Staffel ist auch für den Aufbau sowie die Betreuung des Dekonplatzes verantwortlich. Da die Einspeisung der Warmwasseranlage durch das TLF drucklos erfolgen muss, steht das TLF für keine weiteren Aufgaben, wie z.B. der 3-fachen Löschbereitschaft zu Verfügung. Der Dekonplatz kann innerhalb von 6 Minuten hergerichtet werden.

Die zweite Neuerung war der ABC-Erkundungskraftwagen der FF Nienhagen. Seine Aufgabe ist die Messung und Dokumentation von A-, B- oder C-Stoffen außerhalb des Gefahrenbereiches. Er ist in der Regel mit 4 Personen besetzt. Die Ausstattung besteht im Wesentlichen aus einem Messcontainer mit
- elektronischer Versorgungseinheit
- Rechner, Farbtintenstrahldrucker
- Software
- radiologische Messeinheit
- chemische Messeinheit
- Satelliten-Navigationssystem.
Er fährt im Einsatzfall kontinuierlich verschiedene Messpunkte an und teilt der Einsatzleitung die Messergebnisse mit.

Auch nächstes Jahr soll wieder ein Gefahrgutlager durchgeführt werden. Dazu wünschten sich einige Kameraden auch wieder eine Abschlussübung um das gelernte in die Tat umsetzen zu können. Besonderer Dank gilt dem Betreuungszug des Landkreises. Dieser, stationiert beim DRK Kreisverband Bad Doberan, übernahm die komplette Verpflegung an diesem Wochenende. So wurde am Samstag nicht nur für die Gefahrgutlagerteilnehmer gekocht, sondern auch für Teilnehmer an Lehrgängen der FTZ. Die Verpflegung war reichhaltig und überaus schmackhaft lobten alle Kameraden am Lehrgangsende. Kreisbrandmeister Mayk Tessin bedankte sich bei allen Kräften und verabschiedete im Anschluss alle Teilnehmer.

FS


Bilder


Stellv. Kreisbrandmeister Olaf Schulz bei seinem Vortrag Nachtquartier in der FTZ wird bezogen Abendliche Stimmung in Kägsdorf 
Stärkendes Frühstück am Morgen Die Ausbilder der einzelnen Ausbildungsstationen stellen sich vor Das Ausbildungsgelände der FTZ in Kägsdorf bot gute Bedingungen 
Station 1: Abdichten von Tankwagen Schnelles und einfaches Mittel im ersten Moment ist das unterspannen einer beständigen Plane Abdichten mit Hilfe eines Leckdichtkissen. Im Einsatzfall müssten solche Tätigkeiten unter Chemikalienschutzanzug durchgeführt werden. 
Station 2: Beladung des Gerätewagen-Gefahrgut, spieziell Auffangmöglichkeiten und Aggregate Station 3: Der Chemikalienschutzanzug sowie Notfalltraining Station 4: Erden von Ausrüstungsgegenständen 
Einige Kameraden nahmen diese Station wohl etwas zu genau :-) Pünktlich 12:30 Uhr Mittagspause. Das Gulasch vom DRK Betreuungszug war klasse Nach der Mittagspause stand die Präsentation des Feuerwehranhängers-Dekon durch eine Staffel der FF Bad Doberan auf dem Programm 
Das Schnelleinsatzzelt wird mittels einer Hochleistungsluftpumpe befüllt Über 3 Dekon-Duschen verfügt der Gefahrgutzug Das aufstellen der Dekon-Duschen dauert nur wenige Sekunden 
Der Durchlauferhitzer für Warmwasser in Stellung Letzter Arbeitsschritt, Aufbau des 3000 Liter Faltbehälter zur Aufnahme von kontaminierten Duschwasser Präsentation ABC-Erkundungskraftwagen, stationiert bei der FF Nienhagen 
Teil der Beladung des ABC-ErkKW Vorführung des Messcontainers Vorführung des ABC-ErkKW 
Blick von Kägsdorf Richtung Ostsee 


« vorheriger Artikel «
Belastungsübung 2006 - 27.09.2006
» nächster Artikel »
1. Bilder-DVD endlich fertig - 27.09.2006








Mecklenburg-Vorpommern

Freiwillige Feuerwehr Bad Doberan auf facebook

Fox112 Verwaltung - Landkreis Rostock



 

   DATENSCHUTZHINWEIS

   IMPRESSUM

Kontakt

Notfallnummern

Thünenhof 2 Feuerwehr: 112  
18209 Bad Doberan Rettungsdienst: 112  
038203 / 62495 Polizei: 110  
mail@feuerwehr-baddoberan.de Giftnotrufzentrale: 0361 / 730730  
Kontaktformular Ärztlicher Bereitschaftsdienst: 116 117  
    weitere Notfallnummern...

 
© 2000 - 2018 Freiwillige Feuerwehr Bad Doberan. Alle Texte, Bilder und Logos unterliegen dem Urheberrecht.