Freiwillige Feuerwehr der Stadt Bad Doberan
      Freiwillige Feuerwehr der Stadt Bad Doberan
136 Jahre - 22.04.2018 - Freiwillige Feuerwehr Bad Doberan
 
       
 
   Dienstag, der 19.06.2018  

OZ: FFw-Leute zu 851 Einsätzen im Kreis ausgerückt

Freitag, 24.11.2000 | 00:00  


Verbandsvorstand neu gewählt


FFw-Leute zu 851 Einsätzen im Kreis ausgerückt

Bad Doberan
(OZ) Der Kreisfeuerverband beging seinen zehnten Gründungstag mit einer Feier. Dabei wurden Kameraden geehrt. Das Gremium vertritt 89 Wehren im Landkreis Bad Doberan. Bad Doberan/Kägsdorf (OZ) Seit zehn Jahren existiert der Kreisfeuerwehrband. Grund genug für die FFw-Leute, um zu feiern, aber auch um Rückschau zu halten und einen Blick in die Zukunft zu werfen. Immerhin 89 Feuerwehren gibt es gegenwärtig im Landkreis Bad Doberan, in denen 2040 Uniformierte freiwillig und unentgeltig zum Wohle der Allgemeinheit ihren Dienst tun. Ob bei Bränden, Havarien, Verkehrsunfällen – die Kameraden helfen, wenn sie gerufen werden. Zu 851 Einsätzen rückten die Mannschaften allein im vergangenen Jahr aus. Dabei leisteten sie 14 300 Stunden strammen Einsatzdienst. Einer der Aktivsten im Landkreis Bad Doberan ist Hauptbrandmeister Paul Fleischhauer, der auf der Jubiläumsfeier in der Kreisfeuerwehrzentrale in Kägsdorf mit der Ehrennadel in Gold ausgezeichnet wurde. Die Nadel in Silber erhielten die Hauptbrandmeister Adam Kretschmar und Marita Utesch verliehen. Dass Frauen sich vor den schwierigen Aufträgen nicht scheuen, lobte Jens Robert Wolter, Vorsitzender des Kreisfeuerwehrverbandes schon bei mehren Gelegenheiten. So leisten 326 Frauen in den Formationen aktiven Dienst. Zu der Aufbauarbeit in den vergangenen zehn Jahren gehört auch, dass die Verantwortung für den Brandschutz mehr und mehr in die Hände der Gemeinden und ihrer FFw gelegt wurde. Vor der Wende wurde vieles administriert, bis hin zum Spritkontingent. Heute müssen die Wehren entsprechend der Gesetze stärker selbstständig handeln. Dazu zählt auch, sich um den eigenen Nachwuchs zu sorgen. Hierbei zeichnet sich eine erfreuliche, wenn auch territorial recht unterschiedlich verlaufende Tendenz ab: In den Feuerwehren des Landkreises tritt zunehmend eine Verjüngung auf. Dies ist der Tatsache geschuldet, dass Heranwachsende aus den Jugendwehren später in den aktiven Bereich übernommen werden können. Ein Ergebnis der aufopferungsvollen Arbeit der Jugendwarte, die sich nicht nur um die gute Ausbildung des Nachwuchses kümmern, sondern auch Freizeitangebote machen. Das hilft, die Gruppe zusammen zu schweißen. Für das ehrenamtliche Engagement der Kameraden dankte Landrat Thomas Leuchert. Es trage dazu bei, das Sicherheitsgefühl der Bürger zu erhöhen, sagte er auf der jüngsten Zusammenkunft in dieser Woche. Dort stand der Vorstand zur Wahl. So wurde Mayk Tessin von der Freiwilligen Feuerwehr Nienhagen zum stellvertretenden Kreiswehrführer und damit Vize-Verbandsvorsitzender bestimmt. Die Posten der Beisitzer bekleiden Engelbrecht Friedrichs von der FFw Steffenshagen, Hans Joachim Prüfer von der Reriker Feuerwehr, Maik Uhrich von der FFw Schwaan und Wolfgang Wedde von der FFw Graal-Müritz.

ANETT JONUSCHAT

Artikel aus der Ostseezeitung vom 24.11.2000.



« vorheriger Artikel «
OZ: Schon 26 Tote auf den Straßen des Kreises - 12.10.2000
» nächster Artikel »
OZ: Amtsleiter i. R. gab Einstand in der Feuerwehr - 29.01.2001








Mecklenburg-Vorpommern

Freiwillige Feuerwehr Bad Doberan auf facebook

Fox112 Verwaltung - Landkreis Rostock



 

   DATENSCHUTZHINWEIS

   IMPRESSUM

Kontakt

Notfallnummern

Thünenhof 2 Feuerwehr: 112  
18209 Bad Doberan Rettungsdienst: 112  
038203 / 62495 Polizei: 110  
mail@feuerwehr-baddoberan.de Giftnotrufzentrale: 0361 / 730730  
Kontaktformular Ärztlicher Bereitschaftsdienst: 116 117  
    weitere Notfallnummern...

 
© 2000 - 2018 Freiwillige Feuerwehr Bad Doberan. Alle Texte, Bilder und Logos unterliegen dem Urheberrecht.