Freiwillige Feuerwehr der Stadt Bad Doberan
      Freiwillige Feuerwehr der Stadt Bad Doberan
6. Bad Doberaner Tannenbaumverbrennen - 13.01.2018 - Freiwillige Feuerwehr Bad Doberan
 
       
 
   Mittwoch, der 13.12.2017  

Einsatzbericht 79 - 2015


Einsatznummer: 79 - 2015
Datum: 26.08.2015
Wochentag: Mittwoch
Alarmzeit: 00:20
Alarmierung: DME   Sirene  
Alarmstichwort: FM4 - Feuer mittel > 3 Geschosse 
Einsatzdauer: 30 min
Einsatzart: Brand Gebäude 
 
 Brandeinsatz
 Technische Hilfeleistung
Einsatzort: Bad Doberan, Mollistraße
Einsatzleiter: HLM Björn Kinner
Einsatzinfo: Der Leitstelle wurde über eine öffentliche Telefonzelle ein Dachstuhlbrand in der Mollistraße gemeldet. Die Kräfte der Feuerwehr Bad Doberan konnten vor Ort nichts feststellen. Der Einsatz konnte nach 30 Minuten beendet werden.


Artikel vom 26.08.2015 auf ostsee-zeitung.de

Straftat: Polizei ermittelt nach falschem Notruf
Ein Anrufer hat in der Nacht zum Mittwoch einen Großeinsatz in Bad Doberan ausgelöst: Der Mann hatte ein Großfeuer gemeldet. Doch das war nur ein übler Streich.

Bad Doberan. Schon wieder werden die Retter der Doberaner Feuerwehr aus den Betten gerissen. Zum zweiten Mal innerhalb von 24 Stunden. Doch dieses Mal hat der Alarm ein strafrechtliches Nachspiel: Die Polizei sucht einen bislang unbekannten Mann, der in der Nacht zum Mittwoch einen falschen Notruf abgesetzt hat.

Gegen 0.20 Uhr hatte sich ein Anrufer in der Leitstelle gemeldet. „Er stellte sich sogar mit einem Namen vor und berichtete, dass an der Mollistraße ein Dachstuhl in Flammen stehen“, so ein Sprecher des Polizeireviers Bad Doberan. Sofort wird Großalarm ausgelöst: Rettungsdienst und Wehr rücken an. Doch von Rauch und Feuerschein nichts zu sehen. Nur die letzten Gäste der Kneipen schauen neugierig, was denn wohl das Aufgebot an Einsatzkräften zu bedeuten haben. Minutenlangen suchen die Feuerwehrleute in der Innenstadt nach dem vermeintlichen Brand - nicht nur an der Mollistraße, sondern in allen Straßen rundherum. Doch Fehlanzeige. Kurz vor 1 Uhr rückt die Feuerwehr ab.

Die Polizei aber bleibt vor Ort, kontrolliert mehrere Personen und nimmt ihre Personalien auf. „Wir haben ein Ermittlungsverfahren wegen Notrufmissbrauchs eingeleitet. Der Anruf hat die Telefonzelle am Markt benutzt“, so der Polizei-Sprecher. Und das sei kein Kavaliersdelikt: „Das ist eine Straftat“. Der Missbrauch des Notrufs und auch das vortäuschen eines Notfalls werden laut Paragraph 145 des Strafgesetzbuches mit bis zu einem Jahr Haft geahndet.

„Wir werden vermutlich einige der Personen, die wir kontrolliert haben, auch nochmal vorladen“, so der Polizist. Denn jeder Notruf wird aufgezeichnet. „Wir haben somit auch die Stimme des Täters auf Band und können das mit den Verdächtigen abgleichen.“

Internet-Portal mit allen rechtlichen Grundlagen zum Thema Notruf-Missbrauch

Andreas Meyer
Fahrzeuge:  LF 20/20 CAFS
 TLF 16/25
 DLK 23-12

weitere Kräfte: Polizei
Rettungsdienst

« vorheriger Einsatz «
78 - 2015, HWU Wasserrettung
» nächster Einsatz »
80 - 2015, TH Türöffnung

Hinweis zu den Einsatzberichten:

Die Freiwillige Feuerwehr Bad Doberan weist ausdrücklich darauf hin, dass die hier zu findenden Informationen, aus Sicht der Feuerwehr Bad Doberan geschrieben sind. Es wird keine Haftung für die Texte und Aussagen übernommen.

Alle Informationen sind OHNE GEWÄHR!


Bilder von Einsätzen

Einsatzbilder werden erst gemacht, wenn das Einsatzgeschehen es zulässt. Veröffentlichte Bilder sollen auf der einen Seite zum Nachdenken anregen, auf der anderen Seite dienen sie der Aus- und Weiterbildung unserer Kameraden. Bitte haben sie dafür Verständnis, das nicht jeder Einsatz dokumentiert werden kann.







Mecklenburg-Vorpommern

Freiwillige Feuerwehr Bad Doberan auf facebook

Fox112 Verwaltung - Landkreis Rostock



 
 

Kontakt

Notfallnummern

Thünenhof 2 Feuerwehr: 112  
18209 Bad Doberan Rettungsdienst: 112  
038203 / 62495 Polizei: 110  
mail@feuerwehr-baddoberan.de Giftnotrufzentrale: 0361 / 730730  
Kontaktformular Ärtzlicher Bereitschaftsdienst: 116 117  
    weitere Notfallnummern...

 
© 2000 - 2017 Freiwillige Feuerwehr Bad Doberan. Alle Texte, Bilder und Logos unterliegen dem Urheberrecht.