Freiwillige Feuerwehr der Stadt Bad Doberan
      Freiwillige Feuerwehr der Stadt Bad Doberan
136 Jahre - 22.04.2018 - Freiwillige Feuerwehr Bad Doberan
 
       
 
   Montag, der 22.10.2018  

Herwart fordert Doberaner Blauröcke

Montag, 30.10.2017 | 08:36  


Am Sonntag war die Nacht für die ersten Einsatzkräfte der Freiwilligen Feuerwehr Bad Doberan bereits um 4:10 Uhr zu Ende. Wie in den Vorhersagen angekündigt, sorgte Sturmtief Herwart für einige Unwetterschäden im Gemeindegebiet.

So führte uns der erste Einsatz auf den Alexandrinenplatz. An der dortigen Baustelle hatte es durch den starken Wind die Absperrung der Baustelle verschoben, so dass keine Fahrzeuge mehr durchkamen. Im weiteren Verlauf des frühen Morgens wurden weitere Sturmschäden gemeldet. So musste unter anderen in der Johann-Gillhoff-Straße eine Überdachung gesichert werden.

Schwer getroffen hatte es auch den Ortsteil Heiligendamm. Durch mehrere umgestürzte Bäume, auf den Gleisen der Mecklenburgischen Bäderbahn Molli und der Kühlungsborner Straße, war der Bahn und Straßenverkehr vollkommen zum Erliegen gekommen.

Gefordert war auch die Unterstützung der Bad Doberaner Drehleiter, so führte die Fahrtroute von Neubukow, Pepelow, Heiligendamm, Pölchow bis zum letzten Einsatz nach Altenhagen in der Gemeinde Kröpelin. Beachtliche 215 km konnten die Maschinisten am Tagesende aus dem Fahrtenbuch ablesen.

Während die Kräfte die Sturmeinsätze an den Einsatzstellen abarbeiteten, wurde der Leitstelle eine unklare Lage bei einem Verkehrsunfall auf der Bundesautobahn A20 gemeldet. Da die Situation unklar war, wurden auch Kräfte der Feuerwehr Bad Doberan angefordert. Der Einsatzleitwagen und Rüstwagen 2 – Kran machten sich auf den Weg auf die Autobahn, die auch kurz nach dem ersten Rettungsmittel des Regelrettungsdienstes an der Einsatzstelle eintrafen. Vor Ort kam es durch einen Graupelschauer zu einer glatten Fahrbahn, in deren Folge mehrere PKW aufeinander fuhren. Glücklicherweise war niemand eingeklemmt und so konnte die Kräfte wieder zu den ursprünglichen Einsatzstellen abrücken.

Am Tagesende konnten insgesamt 20 Einsatzstellen im Stadt und Kreisgebiet abgearbeitet werden.

Vielen Dank an alles Kameradinnen und Kameraden für die Einsatzbereitschaft!



Bilder


versperrte Molli Bahngleise in Heiligendamm - Herwart fordert Doberaner Blauröcke Ortsdurchfahrt Heiligendamm - Herwart fordert Doberaner Blauröcke Es loser Ast droht in Vorder Bollhagen auf eine Bushaltestelle zu stürzen - Herwart fordert Doberaner Blauröcke 
Herwart fordert Doberaner Blauröcke Herwart fordert Doberaner Blauröcke Herwart fordert Doberaner Blauröcke 


Fotogalerie



Sturmtief Herwart Sturmtief Herwart  29.10.2017  


« vorheriger Artikel «
Neue Atemschutzgeräteträger - 23.10.2017
» nächster Artikel »
Jährliche Belastungsübung - 12.11.2017








Mecklenburg-Vorpommern

Freiwillige Feuerwehr Bad Doberan auf facebook

Fox112 Verwaltung - Landkreis Rostock



 

   DATENSCHUTZHINWEIS

   IMPRESSUM

Kontakt

Notfallnummern

Thünenhof 2 Feuerwehr: 112  
18209 Bad Doberan Rettungsdienst: 112  
038203 / 62495 Polizei: 110  
mail@feuerwehr-baddoberan.de Giftnotrufzentrale: 0361 / 730730  
Kontaktformular Ärztlicher Bereitschaftsdienst: 116 117  
    weitere Notfallnummern...

 
© 2000 - 2018 Freiwillige Feuerwehr Bad Doberan. Alle Texte, Bilder und Logos unterliegen dem Urheberrecht.