Freiwillige Feuerwehr der Stadt Bad Doberan
      Freiwillige Feuerwehr der Stadt Bad Doberan
136 Jahre - 22.04.2018 - Freiwillige Feuerwehr Bad Doberan
 
       
 
   Mittwoch, der 24.10.2018  

Retten/Selbstretten Teil I

Donnerstag, 30.08.2007 | 12:43  


Retten/Selbstretten aus Höhen und Tiefen. Dies ist der Arbeitstitel eines derzeit in Bad Doberan stattfindenden technischen Lehrgangs in Kooperation mit der Berufsfeuerwehr Rostock.
In 5 Kursen lernen die Kameraden der FF Bad Doberan hier alles Elementare zu diesem wichtigen Thema. Vermittelt wurde dieser durch Olaf Schulz, Bad Doberans Stadtwehrführer. Als Ausbilder tritt Herr W. Stahnke von der Berufsfeuerwehr Rostock in Erscheinung. Seines Zeichen Ausbilder der Rostocker Höhenrettungsgruppe und somit sicherlich einer der führenden Experten auf diesem Bereich in Mecklenburg Vorpommern.
Nach einem Theoriekurs am 08.08. in dem Knotenkenntnisse aufgefrischt und Grundlagen geschaffen wurden ging es am 15.08. das erste Mal an der Feuerwache I in Rostock zur Tat. Herr Stahnke vermittelte eindrucksvoll an drei Stationen die Möglichkeiten und Einsatzbereiche eines Rollgliss-Gerätes. Außerdem wurde der Umgang mit dem Tragegurt geübt und weiterhin die Knotenkenntnisse vertieft. An einer Station galt es mittels Bockleiter und Rollgliss eine Schachtrettung durchzuführen. Eine Station weiter wurden praktisch die aus dem Physikunterricht bekannte "Goldene Regel der Mechanik" vorgeführt. Was man an Kraft einspart, muss man an Weg zusetzen. Mittels loser Rolle konnte sich jeder Kamerad im Tragegurt spielend auf eine Höhe von 3 Meter ziehen.
Derzeit verfügt die FF Bad Doberan leider über kein eigenes Rollgliss-Gerät. Die Wehrführung hat aber bereits angekündigt hier zusammen mit der Stadtverwaltung nach Möglichkeiten einer Beschaffung zu suchen. In den weiteren drei anstehenden praktischen Kursen am Schlauchturm der Feuerwache I wird es vor allem um das Retten und Selbstretten aus Höhen gehen. Beides gehört zum Glück nicht zum täglichem Brot eines Feuerwehrmannes, muss aber im Ernstfall ohne Zögern beherrscht werden. Wir werden zu einem späteren Zeitpunkt auch von diesen Kursen berichten.
Der Lehrgang schließt mit einer praktischen Prüfung ab und alle Teilnehmer erhalten eine offizielle Lehrgangsbescheinigung. An dieser Stelle jetzt schon mal ein großes Dankeschön an Herrn W. Stahnke der diesen Kurs unentgeltlich und in seiner Freizeit betreut.

Bericht: FS


Bilder


Theoriekurs am 08.08. im Gerätehaus Bad Doberan - Retten/Selbstretten Teil I die 22 Teilnehmer der FF Bad Doberan - Retten/Selbstretten Teil I erster praktischer Teil auf dem Hof der Berufsfeuerwehr Rostock, Feuerwache I, am 15.08. - Retten/Selbstretten Teil I 
Gruppe angetreten zum Einsatzbefehl - Retten/Selbstretten Teil I Erste Station, Aufbau einer Bockleiter ... - Retten/Selbstretten Teil I ... zur Schachtrettung mittels Rollgliss - Retten/Selbstretten Teil I 
Funktioniert - Retten/Selbstretten Teil I Der Schlauchturm zum Retten/Selbstretten aus Höhen wurde an diesem Tag außen vor gelassen - Retten/Selbstretten Teil I das Tragen des Auffanggurtes ist im ersten Moment etwas ungewohnt wie Florian hier grade feststellen muss  - Retten/Selbstretten Teil I 
derweil winke winke an Station 3 - Retten/Selbstretten Teil I hier wurden weiter Knotenkenntnisse aufgefrischt und nicht alltägliche Gegenstände eingebunden  - Retten/Selbstretten Teil I Herr Stahnke von der Höhenrettungsgruppe der BF Rostock beim erklären der Funktionsweise eines Rollgliss-Gerätes - Retten/Selbstretten Teil I 
dann hieß es Auffanggurte anlegen ... - Retten/Selbstretten Teil I ... und gegenseitig den richtigen Sitz zu kontrollieren - Retten/Selbstretten Teil I Marie in freudiger Erwartung auf den "Aufstieg" - Retten/Selbstretten Teil I 
Jörg hats bereits geschafft  - Retten/Selbstretten Teil I auch wuchtige Typen wie unser Jörg Nöchel konnten mittels Rollgliss die Schwerkraft überlisten ;o) - Retten/Selbstretten Teil I und auch unser "Elton" machte eine gute Figur am Seil.  - Retten/Selbstretten Teil I 


« vorheriger Artikel «
GW-G Schulung in Neubukow - 17.08.2007
» nächster Artikel »
Laufende Ausbildung - 31.08.2007








Mecklenburg-Vorpommern

Freiwillige Feuerwehr Bad Doberan auf facebook

Fox112 Verwaltung - Landkreis Rostock



 

   DATENSCHUTZHINWEIS

   IMPRESSUM

Kontakt

Notfallnummern

Thünenhof 2 Feuerwehr: 112  
18209 Bad Doberan Rettungsdienst: 112  
038203 / 62495 Polizei: 110  
mail@feuerwehr-baddoberan.de Giftnotrufzentrale: 0361 / 730730  
Kontaktformular Ärztlicher Bereitschaftsdienst: 116 117  
    weitere Notfallnummern...

 
© 2000 - 2018 Freiwillige Feuerwehr Bad Doberan. Alle Texte, Bilder und Logos unterliegen dem Urheberrecht.