Freiwillige Feuerwehr Bad Doberan
      Freiwillige Feuerwehr Bad Doberan
136 Jahre - 22.04.2018 - Freiwillige Feuerwehr Bad Doberan
 
       
 
   Montag, der 10.12.2018  

OZ: Brand auf Deponie schnell gelöscht

Mittwoch, 08.08.2018 | 16:50  


Neue Löschwasser-Entnahme in unmittelbarer Nähe des Recyclinggeländes hat sich bewährt.

Parkentin. Auf dem Gelände des Recyclinghofes in Parkentin ist Mittwochnachmittag erneut ein Feuer ausgebrochen. „Es hatte sich ein Haufen mit Recyclingmaterial entzündet“, sagte Landkreis-Sprecher Michael Fengler. „Der Brand war aber schnell unter Kontrolle – der Materialhaufen wurde durch die Parkentiner Wehr und den Anlagenbetreiber mit einem Radlader auseinandergezogen und gemeinsam weiter abgelöscht.“

Nach Angaben des Kreiswehrführers Mayk Tessin habe sich dabei die erst kürzlich neu angelegte Löschwasser-Entnahme in unmittelbarer Nähe des Recyclinggeländes bewährt, so Fengler: „Dort stehen jetzt 200 Kubikmeter Wasser zur Verfügung.“ Zum Glück, meinte auch Parkentins Bürgermeisterin Gabriele Kalweit: „Denn im Stegebach steht ja im Moment fast kein Wasser mehr – das hätte böse ausgehen können.“

Vor Ort waren neben der Parkentiner Wehr auch die Trupps aus Bad Doberan, Kritzmow, Lambrechtshagen und Hanstorf. „Diese Wehren konnten aber umgehend in ihre Gerätehäuser zurückkehren“, sagte Fengler.

Auf dem Gelände des Entsorgungsbetriebes hatte es bereits Anfang Juni einen Großeinsatz wegen brennenden Recyclingmaterials gegeben. 17 Stunden dauerten damals die Löscharbeiten – zu Spitzenzeiten waren 137 Feuerwehrleute von 15 Wehren vor Ort. Um den Brand von rund 3000 Kubikmetern Recyclingmaterial nachhaltig zu löschen, mussten die Feuerwehren zwei Leitungen von einem Löschwasserteich bis zum Recyclinghof aufbauen. Eine dritte Leitung wurde über den Pendelverkehr der Feuerwehren zu zwei Löschwasser-Entnahmestellen gewährleistet. Darüber hinaus hatte ein Landwirt mit einem Traktor und Wassertankwagen unterstützt. Mit einem kompakten Schaumangriff konnten die Flammen schließlich niedergeschlagen werden.

Um bei künftigen Brandeinsätzen besser gewappnet zu sein, wurde in Folge des Großfeuers die Löschwasserversorgung auf dem Betriebsgelände verbessert. Offenbar mit Erfolg.

Plottke Lennart

Quelle: ostsee-zeitung.de



Bilder


OZ: Brand auf Deponie schnell gelöscht 


« vorheriger Artikel «
OZ: Vierfacher Einsatz wegen Brandmeldeanlage - 03.08.2018
» nächster Artikel »
Ganztagsausbildung Maschinisten - 18.08.2018








Mecklenburg-Vorpommern

Freiwillige Feuerwehr Bad Doberan auf facebook

Fox112 Verwaltung - Landkreis Rostock



 

   DATENSCHUTZHINWEIS

   IMPRESSUM

Kontakt

Notfallnummern

Thünenhof 2 Feuerwehr: 112  
18209 Bad Doberan Rettungsdienst: 112  
038203 / 62495 Polizei: 110  
mail@feuerwehr-baddoberan.de Giftnotrufzentrale: 0361 / 730730  
Kontaktformular Ärztlicher Bereitschaftsdienst: 116 117  
    weitere Notfallnummern...

 
© 2000 - 2018 Freiwillige Feuerwehr Bad Doberan. Alle Texte, Bilder und Logos unterliegen dem Urheberrecht.